Odol-med3 ALL IN ONE SCHUTZ

Odol-med3 ALL IN ONE SCHUTZ

All in one Schutz… klingt nach einer Internetsicherheitssoftware, ist es aber nicht ;-). Es ist die neue Zahnpasta von Odol-med3. Heute muss ja immer alles besser, ergiebiger und mit mehr Wirkstoffen & Schutz ausgestattet sein.

Diese Zahnpasta vereint jetzt 8 Vorteile:

  1. Schutz vor Karies
  2. schmeckt nach Minze
  3. frischer Atem
  4. bekämpft Plaque
  5. entfernt Verfärbungen
  6. hemmt Bakterien
  7. hilft Zahnfleisch gesund zu bleiben
  8. Natriumflourid sorgt für einen Zuckersäuren-Schutz und stärkt den Zahnschmelz

Ich bin der Meinung, das gerade bei Zahnpasta sehr schwierig ist, genau zu sagen „japp wird alles erfüllt“. Hier geht es eher um Überzeugung, Geschmack und vl. ums positive Denken. Jeder hofft, dass seine Zahnpasta vor allem schützt

Im Testpaket von trnd waren 3x Odel-med3 ALL IN ONE SCHUTZ á 75ml und 10 Rabattcoupons. Die Zahnpflege gibt es in drei Varianten:

  1. Whitening (entfernt oberflächliche Verfärbungen und hilft, das natürlich Weiß der Zähne wiederherzustellen)
  2. Original (hier im Test) und
  3. Extra Fresh (reduziert Bakterien, die Mundgeruch verursachen können)

Ich dachte, die Mermale der Whitening und Extra Fresh gehören zu den 8 Vorteilen der Original… aber anscheinend muss es jede Zahnpasta in verschiedenen Sorten und Unterkategorien geben.

Optik: Die Umverpackung mit Glitzer ist natürlich sehr auffällig gestaltet. Ich halte sie für komplett überflüssig. Damit gibt es einfach noch mehr Pappmüll. Das Design der Tube ist dann auch wieder recht ansprechend gestaltet. Das Plastik an sich ist sehr weich.

Geschmack: Der Minzgeschmack kommt angenehm durch. Sie ist nicht übermässig scharf! Gefällt mir.

Effekt: Der beleibt abzuwarten. Nach dem Zähneputzen hab ich auf jeden Fall das Gefühl, das sich die Zähne sauber und ohne Belag anfühlen. Ich habe danach das Gefühl, dass ich einen frischen Atem habe. Ein Langzeittest mit 2x Tuben wird mit Sicherheit mehr verraten.

Bislang habe ich 5x Rabattcoupons verteilt. Ob sie genutzt werden, kann ich schlecht abschätzen. Hier wären Miniproben besser gewesen.

Mittester: Eine Mittesterin (w, 61) wird die Zahnpasta nicht kaufen, da sie mit ihrer jetzigen absolut zufrieden ist (Empfehlung vom Zahnarzt). Eine weitere Testerin (w, 36) hat eine Tube erhalten und ist bislang vom Geschmack und Reinigungseffekt angetan.

Schreibe einen Kommentar

13 − acht =

Menü schließen